Lange Nacht der Wissenschaften 2.0

Datum

19. November 2020

 

Gewinnerin des Kommunikationswettbewerbes 2020

Am gestrigen Abend erfuhr die „Lange Nacht der Wissenschaften“ ihre digitale Premiere. Wegen der Pandemie wurde die Veranstaltung erst in den Herbst verschoben und dann ins Studio verlegt.

Von hier aus sendeten die Veranstalter live und kommunizierten mit den Zuschauern, die per Internet zugeschaltet waren.

Höhepunkt war die Vergabe des „Kommunikationspreises“, der jedes Jahr an den besten Vortrag geht. Wegen der besonderen Situation waren nur drei Bewerber am Start.

Der Wanderpokal in Form der „Wissensboje“, gestiftet von der Universität Rostock und [Rostock denkt 365°], ging an Frau Prof. Dr. N. Hömke.

Ihr Thema „Viele Grüße vom Ende der Welt! Echte Briefe römischer Legionäre“ setzte sich gegen die gleichfalls starken Vorträge aus der Rechtsmedizin und der Inneren Medizin durch.

Überreicht wurde die „Wissensboje“ vom Rektor der Universität, Prof. Dr. Schareck.

Wir gratulieren Frau Prof. Dr. Hömke.


 


Livestream - Digital - Mittendrin auf Facebook und YouTube

Wegen der Corona-Pandemie musste die Lange Nacht der Wissenschaften im April abgesagt werden.

Jetzt findet eine verkleinerte Form als Hybrid-Veranstaltung statt. 

Aus dem Studio 301 aus dem Alten Hafen Nord, gibt es einen Livstream, der bei Faßebook und auf YouTube verfolgt werden kann.

Über das Programm können sich Interessierte auf der Seite LANGE NACHT DES WISSENS informieren.

Leider musste unsere Vortragsreihe von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf das kommende Jahr verschoben werden.

 

Wir verwenden Cookies, um Funktionalitäten der Website zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung. OK